Tour hierher planen Tour kopieren
Bergwanderroute

Rund um den grossen Mythen

· 1 Bewertung · Bergwanderroute · Schwyz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwyzer Wanderwege Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Unbekannt, Schwyz Tourismus
  • /
    Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Rotenfluebahn Mythenregion Alpwirtschaft Zwüschet Mythen Rickenbach SZ, Rotenfluebahn Rickenbach SZ, Rotenfluebahn
Mit der Gondelbahn oder zu Fuss ab Rickenbach/SZ bis zur Mittelstation Rätigs, weiter via Hasli-Günterigs-Zwüschet Mythen-Alp Zwüschet Mythen-Holzegg-zu Fuss zurück nach Hasli-Rätigs-Huserenberg-Rickenbach.
schwer
11,4 km
4:35 h
981 hm
981 hm

Entdecken Sie die wilden Gämsen im ältesten Jagdbanngebiet der Schweiz, dem „Mythenbann“. Zuerst geht es mit der Rotenfluebahn ab Rickenbach bis zur Mittelstation ins Rätigs. Im Rätigs beginnt die Wanderung via Hasli über die Schafweide und durch den Wald bis ins Günterigs, von wo auf der rechten Seite ein steiler Aufstieg auf einem gut ausgebauten Wanderweg durch Waldabschnitte und über Felsschutt beginnt. Während dem Aufstieg bis zum Aussichtspunkt Zwüschet Mythen werden auf kurzer Distanz rund 300 Höhenmeter überwunden. Nun beginnt der erholsamere Teil der Wanderung, wo die Gämsen am häufigsten anzutreffen sind. Durch schönste Natur- und Blumenpracht geht es via Alp Zwüschet Mythen bis in die Holzegg. Mit etwas Glück beobachtet man hier eine Murmeltierfamilie. Ab Holzegg wartet ein letzter Aufstieg auf die Rotenflue auf Sie, bevor Sie die Rotenfluebahn wieder ins Tal zurückbringt.Wer den Rückweg nach Rickenbach zu Fuss zurücklegen möchte, biegt von der Holzegg in Richtung Rätigs ab. Der Rückweg via Rätigs-Huserenberg dauert etwa 1.5 Stunden ab Holzegg.

Variante 2

Mit der Gondelbahn oder zu Fuss ab Rickenbach/SZ bis zur Mittelstation Rätigs, weiter via Hasli-Günterigs-Zwüschet Mythen-Alp Zwüschet Mythen-Holzegg-Rotenflue-zurück nach Rickenbach per Gondelbahn.Hier finden Sie die Wanderkarte.

Strecke

6 km

Wanderzeit

2 Std 30 Min*

Anforderung

mittel

Kondition

mittel

Höhenmeter

682 Höhenmeter ab Rätigs 

Variante 3

Mit der Gondelbahn von Rickenbach auf die Rotenflue. Von dort zu Fuss via Holzegg-Alp Zwüschet Mythen-zum Aussichtspunkt Zwüschet Mythen und auf gleichem Weg zurück.Hier finden Sie die Wanderkarte.

Strecke

6 km

Wanderzeit

2 Std

Anforderung

leicht

Kondition

leicht

Höhenmeter

311 Höhenmeter   

*Wanderzeit ab Ausgangspunkt Rätigs, Mittelstation Rotenfluebahn.Bei einem Start in Rickenbach verlängert sich die Gesamtwanderzeit um rund eine Stunde gegenüber der angegebenen Zeit.

Profilbild von Erlebnisregion Mythen
Autor
Erlebnisregion Mythen
Aktualisierung: 02.04.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.440 m
Tiefster Punkt
587 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpwirtschaft Zwüschet Mythen

Sicherheitshinweise

*Wanderzeit ab Ausgangspunkt Rätigs, Mittelstation Rotenfluebahn.Bei einem Start in Rickenbach verlängert sich die Gesamtwanderzeit um rund eine Stunde gegenüber der angegebenen Zeit.

Start

Talstation Rotenfluebahn Rickenbach (617 m)
Koordinaten:
DG
47.015255, 8.669644
GMS
47°00'54.9"N 8°40'10.7"E
UTM
32T 474891 5206912
w3w 
///zeichen.kellen.kanone

Ziel

Talstation Rotenfluebahn Rickenbach

Wegbeschreibung

Rätigs-Zwüschet Mythen-Rotenflue-Schwyz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mitten in der Zentralschweiz, direkt an der Nord-Süd-Achse gelegen, ist die Mythenregion aus allen Richtungen, sowohl mit dem Auto, als auch mit der Bahn schnell erreichbar. Ab Zürich in ca. 45 Minuten und ab Luzern oder Zug in nur 30 Minuten.

Anfahrt

Fahren Sie auf der Autobahn A4 bis zur Ausfahrt Seewen/Schwyz. Von dort gelangen Sie via Schwyz nach Rickenbach an die Talstation der Rotenfluebahn oder auf die Ibergeregg.

Von Zürich erreicht man die Mythenregion über die Autobahn A3 bis zur Ausfahrt Einsiedeln. Von Einsiedeln fahren Sie weiter bis ins Brunni-Alpthal.

 

Parken

Die Parkplätze im Brunni-Alpthal, Ibergeregg, Handgruobi und bei der Talstation Rotenfluebahn sind alle gebührenpflichtig.

Koordinaten

DG
47.015255, 8.669644
GMS
47°00'54.9"N 8°40'10.7"E
UTM
32T 474891 5206912
w3w 
///zeichen.kellen.kanone
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil oder Treckingschuhe, Regenjacke, Getränk, Verpflegung, eventuell Stöcke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Dominik Leimbacher
11.05.2020 · Community
Montag, 11. Mai 2020, 21:49 Uhr
Foto: Dominik Leimbacher, Community
Montag, 11. Mai 2020, 21:49 Uhr
Foto: Dominik Leimbacher, Community
Montag, 11. Mai 2020, 21:50 Uhr
Foto: Dominik Leimbacher, Community
Montag, 11. Mai 2020, 21:52 Uhr
Foto: Dominik Leimbacher, Community

Fotos von anderen

Montag, 11. Mai 2020, 21:49 Uhr
Montag, 11. Mai 2020, 21:49 Uhr
Montag, 11. Mai 2020, 21:50 Uhr
Montag, 11. Mai 2020, 21:52 Uhr

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,4 km
Dauer
4:35h
Aufstieg
981 hm
Abstieg
981 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.