Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderroute empfohlene Tour Etappentour

Weg der Schweiz

Wanderroute
Verantwortlich für diesen Inhalt
Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rütli in Seelisberg am Urnersee
    / Rütli in Seelisberg am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Rütliwiese mit Schweizer Fahne
    Foto: Erlebnisregion Mythen, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Aussicht von der Marienhöhe in Seelisberg auf das Rütli, den Urnersee und die beiden Mythen
    Foto: Sascha Krähenbühl, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Über den alten Landweg ins romantische Isenthal.
    Foto: CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Naturschutzgebiet „Reussdelta“ mit Badeinseln „Lorelei“
    Foto: Marc Risi, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Wanderung mit Aussicht in Sisikon am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Das grösste Glockenspiel der Schweiz in Sisikon nähe Tellskapelle
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Tellskapelle in Sisikon am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Wanderung mit Aussicht in Sisikon am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Wanderung mit Aussicht in Sisikon am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
  • / Wanderung mit Aussicht in Sisikon am Urnersee
    Foto: Outsideisfree, CC BY-SA, Wiege der Schweiz
m 900 800 700 600 500 400 300 30 25 20 15 10 5 km
Zur 700-Jahr-Feier der Eidgenossenschaft 1991 schenkten die Kantone den Heimatwanderweg den Schweizerinnen und Schweizern. Der Panoramaweg verläuft rund um den südlichsten Arm des Vierwaldstättersees.
mittel
Strecke 34,9 km
10:30 h
1.450 hm
1.450 hm

Der Weg der Schweiz windet sich um den tiefen Urnersee, mal hoch oben, dann wieder direkt am Ufer. Mal führt er dich über in Fels gehauene Treppenstufen, dann verläuft er wieder auf breiten bequemen Wegen, vorbei an vielen Rast- und Badeplätzen. Immer wieder geniesst du eine herrliche Aussicht auf den See und die umliegenden Berge. Dank der Schifffahrt hast du die Wahl zwischen einer Vielzahl möglicher Ausgangs- und Zielpunkte.

Den Initianten gelang es, ein Maximum an Heimatgefühlen mit dem Weg zu verknüpfen. Im Zentrum steht dabei das Rütli, eine an sich unspektakuläre Wiese, die durch geschichtliche Symbolik emotional aufgeladen ist wie wohl kein anderer Ort in der Schweiz. Auch die Tellsplatte mit der Tellskapelle gehört zum obligatorischen Besuchsprogramm.

Die Bindung der Schweizerinnen und Schweizer an diesen Weg wird noch verstärkt durch die Idee, dass der Weg der Schweiz in 26 Kantonsabschnitte unterteilt ist. Ihre Reihenfolge ergibt sich durch den Eintritt der Kantone in den Bund. Die Länge der Kantonsabschnitte wiederum richtet sich nach der kantonalen Bevölkerungszahl von 1991. Jede Person erhielt damals symbolisch 5 Millimeter.

Autorentipp

Du kannst die Wanderabschnitte beliebig miteinander kombinieren. Ab jedem Ort fahren Schiff, Bus oder Bahn zu einem anderen Streckenort und machen so deine Wanderung zu einem vergnügten Ausflug.

Profilbild von Jonas Ulrich
Autor
Jonas Ulrich
Aktualisierung: 21.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
873 m
Tiefster Punkt
434 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Mattli Antoniushaus
Restaurant Rütlihaus

Weitere Infos und Links

Dem Weg der Schweiz liegt eine weitsichtige Vision zugrunde: Er soll ein Beispiel für schonenden Umgang mit der Natur sein und ein bescheidener Ort der Begegnung bleiben. Die Berge, der See und die prächtigen Aussichten sind bis heute seine prägenden Elemente.

Alles rund um den Weg der Schweiz erfährst du unter www.weg-der-schweiz.ch

Auf dem Weg der Schweiz wanderst du durch die Heimat von Wilhelm Tell. Unterwegs triffst du Zeugen der Geschichte und begegnest Helden-Mythen. Du kannst dich mit verschiedenen Schweiz-Bildern auseinandersetzen und dein eigenes Bild der Schweiz neu entdecken.

Alles rund um die Erlebnisregion «Wiege der Schweiz» erfährst du unter www.wiegederschweiz.ch

Start

Seelisberg, Rütli (434 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'687'868E 1'202'796N
DG
46.970419, 8.593340
GMS
46°58'13.5"N 8°35'36.0"E
UTM
32T 469066 5201957
w3w 
///beitrag.wegzug.hering

Ziel

Brunnen

Wegbeschreibung

Seelisberg, Rütli – Bauen – Flüelen – Sisikon – Brunnen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Schiff. Die meisten Besucherinnen und Besucher kommen mit dem Schiff aufs Rütli. Die kürzeste Verbindung über den See ist jene von Brunnen. Sie dauert lediglich zehn Minuten. Die Schiffe verkehren regelmässig. Wer sich eine längere Schiffsreise gönnen mag, kann das Schiff bereits ab Luzern besteigen. Auch vom südlichen Ende des Urnersees fahren regelmässig Kursschiffe ab Flüelen zum Rütli. Genaue Abfahrtszeiten sowie Informationen zu Rundfahrten findest du hier: www.lakelucerne.ch

Bahn und Bus. Aus Zürich und Luzern gelangt man im Stunden- und Halbstunden-Takt nach Brunnen. Ebenso aus dem Tessin. Vom Bahnhof Brunnen zum Schiffsteg gibt es einen Bus. Aber zu Fuss erreicht man das Ufer des Vierwaldstättersees gemütlich in nur 7 Minuten. www.sbb.ch

See-Taxi. Falls du zu einer ganz bestimmten Uhrzeit zum Rütli fahren oder das Rütli verlassen möchtest, gibt es in Brunnen auch ein See-Taxi. Das Boot kann 7 Personen aufnehmen. Die 10-minütige Fahrt zum Rütli kostet ca. CHF 100.-. Mehr Informationen unter: Speedy Taxiboot. Von der Schiffstation Rütli gelangst du entweder auf dem Kiesweg oder über die Treppen zu Fuss in 7-10 Minuten zum Schwurplatz und zur Rütliwiese.

Anfahrt

Die Autobahn von Zürich und Luzern führt via Rotkreuz direkt nach Brunnen. Parkplätze sind im Ortskern von Brunnen signalisiert.

Parken

Muotaplatz – Gersauerstrasse 56 – 6440 Brunnen

P+Rail Brunnen – Bahnhofstrasse 46 – 6440 Brunnen

Koordinaten

SwissGrid
2'687'868E 1'202'796N
DG
46.970419, 8.593340
GMS
46°58'13.5"N 8°35'36.0"E
UTM
32T 469066 5201957
w3w 
///beitrag.wegzug.hering
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kulturlandschaftsführer, Rund um den Vierwaldstättersee. Waldstätterweg & Weg der Schweiz. 2. Auflage.

ISBN 978-3-03818-334-1

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte «Weg der Schweiz» 1:25 000 / Bundesamt für Landestopografie, Swisstopo.

ISBN 978-3-302-32599-6

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil oder Trekkingschuhe, Regenjacke, Getränk, Verpflegung, eventuell Stöcke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
34,9 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg hundefreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 9,4 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 540 hm
Abstieg 540 hm

Aufstieg durch den Wald nach Seelisberg zum einzigartigen Blick auf See und Berge. Vorbei an Aussichtsterrassen über historische Wege zum Schloss ...

von Jonas Ulrich,   Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2 geschlossen
Strecke 10 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 100 hm
Abstieg 100 hm

Familienfreundliche Wanderung durch Felsgalerien und entlang des Seeufers zum Naturschutzgebiet am Reussdelta, wo Rastplätze, Spielplätze und ...

von Jonas Ulrich,   Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 7,2 km
Dauer 2:15 h
Aufstieg 320 hm
Abstieg 300 hm

Auf der alten Axenstrasse gleitet das Auge die senkrechte Felswand hinunter zum Urnersee. Leichtes Auf und Ab bis zur Tellskapelle.

von Jonas Ulrich,   Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 8,3 km
Dauer 2:45 h
Aufstieg 480 hm
Abstieg 480 hm

Anstieg durch Wald und über Weiden zum Aussichtsplateau Morschach. Auf der anderen Seeseite grüsst das Rütli. Weiter zum Axenstein-Känzeli mit ...

von Jonas Ulrich,   Geschäftsstelle Schwyzer Wanderwege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.